Historische Entwicklung

Rödental – Stadt der Keramik und der Puppen

Zeitachse
  • 1857

    Gründung Thonwaarenfabrik J. R. Geith
  • 1868

    Die Thonwaarenfabrik J. R. Geith wird in Annawerk umbenannt
  • 1871

    Gründung der Firma W. Goebel Porzellanfabrik GmbH & Co. KG
  • 1896

    Gründung der Firma Engel-Puppen<
  • 1899

    Das Annawerk bekommt seinen endgültigen Namen, nämlich Annawerk Schamotte- und Tonwarenfabrik AG vorm. J. R. Geith
  • 1910

    Gründung der Firma E. Maar & Sohn (Puppenhersteller)
  • 1920

    Gründung der Firma Drei M (Puppenhersteller)
  • 1929

    Alfred Wöhner gründet einen Montagebetrieb für elektrotechnisches Installationsmaterial
  • 1932

    Gründung der Firma Max Zapf (Puppenhersteller)
  • 1934

    Exklusiv-Vertrag mit dem Kloster Siesen für die M. I. Hummel-Motive
  • 1935

    Die ersten Hummelfiguren laufen bei Goebel vom Band
  • 1957

    100. Geburtstag des Annawerks. Im Jubiläumsjahr werden 900 Mitarbeiter beschäftigt
  • 1966

    Das Annawerk beschäftigt 1000 Mitarbeiter
  • 1971

    Der Wanderbub, das weltbekannte Wahrzeichen wird übergroß vor der Verwaltung der Firma Goebel aufgestellt
  • 1974

    Der neue Ausstellungsraum des Annawerkes, das Ceramicum wird eröffnet
  • 1979

    Die Firma Puppen-Engel bezieht ihre neuen Fertigungsräume
  • 1986

    Inbetriebnahme des Hochregallagers der Firma Wöhner
  • 1992

    Gründung der Firma Rödentaler Glasschmuck
  • 1995

    Die Firma Puppen-Engel stellt die ersten M. I. Hummel-Vinylpuppen und die ersten Künstlerpuppen der Amerikanerin Charlot Byi in Lizenz der Firma Goebel her.
  • 1998

    Übernahme des Annawerkes durch die SEPR-Keramik GmbH, ein Tochterunternehmen des französischen Konzerns Saint-Gobain
  • 2001

    Die Firma Puppen-Engel übernimmt die Trachtenpuppen-Kollektion von H. und E. Wilhelm
  • 2002

    Gründung der Firma DAHLE Bürotechnik GmbH
  • 2002

    Die Firma Puppen-Engel übernimmt die Hans Völk-Puppen
  • 2003

    Die Firma Rödentaler Glasschmuck erhält einen neuen Namen: Rödentaler Living Glass
  • 2005

    Saint-Gobain beginnt mit der Produktion von Dieselrußpartikelfiltern in Rödental
  • 2007

    Die Saint-Gobain IndustrieKeramik ist mit 720 Beschäftigten der größte Arbeitgeber Rödentals
  • 2009

    Fertigstellung und Inbetriebnahme des neuen vollautomatischen Logistikcenters mit optimierter Versandlogistik der Firma Wöhner
  • 2009

    Die M. I. Hummel-Figuren werden aus der Firma Goebel ausgegliedert und von der neugegründeten Manufaktur Rödental weiter hergestellt
  • 2010

    Der bayerische Ministerpräsident Seehofer besucht die Manufaktur Rödental

Thonwaarenfabrik

W. Goebel

Drei M

Hummelfiguren

100. Geburtstag des Annawerks

Das Annawerk beschäftigt 1000 Menschen

Wanderbub

Ceramicum























Seehofer besucht die Manufaktur Rödental

Drucken