Informationen zum Corona-Virus - Ehrenamtliche Unterstützung in Notfällen

Zur Eindämmung einer Weiterverbreitung des Corona-Virus hat die Bayerische Staatsregierung angeordnet, dass die Bürgerinnen und Bürger nach Möglichkeit zu Hause bleiben und lediglich wirklich notwendige Besorgungen tätigen sollen.

Besonders gefährdete Personengruppen, wie z. Beispiel Senioren oder Menschen mit Vorerkrankungen sollen möglichst gar nicht unter Menschen gehen. Diese Personengruppen müssen wir natürlich besonders schützen und deshalb bietet die Stadt Rödental folgende Hilfe an:

Von Montag bis Freitag jeweils 9 bis 12 Uhr ist unter der Rufnummer 09563 96669 ein Nothilfetelefon eingerichtet, um private Hilfsangebote zu koordinieren, wenn Familienhilfe nicht möglich ist.

Melden können sich sowohl Hilfesuchende als auch Bürgerinnen und Bürger, die ihre Hilfe anbieten wollen.

Ebenso kann hier eine Liste mit Geschäften erfragt werden, die momentan Lieferservice anbieten.



Wichtige Tipps und  Hinweise für Ehrenamtliche Helfer und Senioren>>>


Anleitung zum Herstellen einer  Mund-Nase-Abdeckung (von Dr. Wolfgang Hasselkus)



Weitere Hilfsangebote in Rödental:

Kirchgemeinde St. Marien

Kirchgemeinde St. Hedwig

DJK/TSV Rödental für den Ortsteil Waldsachsen: 0171 7000773 (Florian Schulz)



Logo Rödental hilft zusammen


Informationen zum Corona-Virus

                                                          >>>Ehrenamtliche Unterstützung in Notfällen     


Ab Mittwoch, 6. Mai 2020 sind die Ausgangsbeschränkungen aufgehoben. Es gelten jedoch weiterhin Kontaktbeschränkungen!


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

aufgrund der gültigen Kontaktbeschränkungen beachten Sie unbedingt folgende Vorgaben:  

1. Die Ausgangsbeschränkungen sind ab sofort aufgehoben.


2. Vermeiden Sie jedoch selbst kleinere Menschenansammlungen und halten Sie einen Abstand von mindestens 1,5 Meter zueinander.

3. Es ist wieder erlaubt, enge Familienangehörige außerhalb des eigenen Hausstandes zu treffen. Unterlassen Sie jedoch bitte Familienfeiern im größeren Ausmaß.

4. Tragen Sie beim Einkaufen, im öffentlichen Nahverkehr, bei Arzt- und Behördengängen immer eine Mund-Nase-Abdeckung.


Diese Maßnahmen dienen zu Ihrer eigenen und unser aller Sicherheit. Als Ihr Bürgermeister appelliere ich an Ihre Selbstverantwortung. Jeder Einzelne kann dazu beitragen, die weitere Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen.

Weiter Informationen zu den aktuellen Vorgaben finden Sie hier:  https://www.bayern.de/bericht-aus-der-kabinettssitzung-vom-5-mai-2020/ 

Vielen Dank für die Beachtung!

Ihr
Marco Steiner
Erster Bürgermeister



**************************************************************************



Das Corona-Virus stellt uns alle vor große Herausforderungen, die wir alle bislang noch nicht kannten und die vielen Bürgerinnen und Bürgern verständlicherweise Angst machen. Wir bemühen uns, Ihnen an dieser Stelle immer die aktuellsten Informationen zur Verfügung zu stellen und mit weiterführenden Links bestmöglich zu Ihrer Aufklärung und damit Ihrem Schutz beizutragen.

Bitte haben Sie aber Verständnis dafür, dass wir, aufgrund der manchmal sehr schnell aufeinanderfolgenden Änderungen nicht immer sofort auf alles reagieren können.

Wichtigste Informationsquelle sind immer die Erlasse der Bayerischen Ministerien. Die Kommunen können nur weiterführende Informationen und ergänzende Hinweise bieten.

     Häufig gestellte Fragen>>>

     Bayerisches Innenministerium

     Bayerisches Gesundheitsministerium

     Bayerisches Kultusministerium

     Bayerisches Wirtschaftsministerium

Allgemeine Informationen: https://www.bayern.de/service/coronavirus-in-bayern-informationen-auf-einen-blick/

Auf der Seite des Landratsamtes Coburg finden Sie Informationen zur Ausbreitung des Corona-Virus im Landkreis Coburg sowie weiterführende Links.


Aufgrund der aktuell steigenden Zahlen von Corona-Neuinfektionen (7-Tage Inzidenz) im Landkreis Coburg sind Besuche in Alten- und Pflegeeinrichtungen vom 15.05.2020 bis zunächst 29.05.2020 untersagt. >>>Allgmeinverfüung des Landratsamtes Coburg



Maßnahmen der Stadt Rödental:


Nach den aktuellen Entscheidungen des Freistaates Bayern hat sich die Stadt Rödental entschlossen, folgende vorbeugende Maßnahmen zum Schutz vor einer möglichen Ausbreitung des Coronavirus zu treffen:


Stadtverwaltung /Stadtwerke

Ab dem 11.5.2020 stehen Stadtverwaltung und Stadtwerke Rödental eingeschränkt wieder für den Besucherverkehr zur Verfügung. Wir bitten jedoch um Verständnis, dass momentan zum Schutz von Bürgern und Mitarbeitern zwingend eine Terminvereinbarung nötig ist. Das vermeidet Wartezeiten und unnötigen Andrang.
Bitte bringen Sie zum Termin Ihren eigenen Stift mit und tragen Sie eine Mund-Nase-Abdeckung.
Termine können Sie direkt mit Ihrem Sachbearbeiter vereinbaren.
Für den Bereich Melde- und Passamt werden Termine direkt unter 09563 9639 vergeben.
Außerdem bitten wir um Verständnis, dass derzeit die Termine nach Dringlichkeit der Anliegen vergeben werden. Viele Anliegen lassen sich weiterhin telefonisch oder per E-Mail erledigen. 


Bücherei

Die Bücherei hat ab dem 18.5.2020 wieder geöffnet, allerdings mit eingeschränkten Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 9 - 12 Uhr, Mo. und  Do. 14 - 16 Uhr, Mi. 14 - 18 Uhr.
Es dürfen sich maximal 5 Leser gleichzeitig in der Bücherei befinden, ein längerer Aufenthalt zum Lesen von Büchern oder Zeitschriften ist aus Hygieneschutzmaßnahmen derzeit nicht gestattet.

Grüngutdeponie

Die Grüngutsammelplätze im Landkreis Coburg wurden aufgrund der aktuellen Situation rund um das Coronavirus zunächst gesperrt.

In gemeinsamer Abstimmung haben die Bürgermeister der einzelnen Städte und Gemeinden im Coburger Land und Landrat Sebastian Straubel am Montag, 30.3.2020 entschieden, diese zunächst für Anlieferungen wieder zu öffnen.

Allerdings werden die Bürgerinnen und Bürger ausdrücklich darum gebeten, bei Anlieferung – wenn diese sich wirklich nicht vermeiden lässt, indem das Grüngut beispielsweise auf dem eigenen Grundstück vorübergehend gelagert wird – auf die Vorschriften gemäß der vom Freistaat Bayern erlassenen Allgemeinverfügung zu achten. Das bedeutet, den Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten und Gruppenansammlungen auf den Grüngutplätzen zu vermeiden.

Die Grüngutsammelplätze werden in den kommenden Wochen besonders beobachtet, gegebenenfalls muss die Entscheidung wieder überdacht werden.

Wertstoffhof

Der Wertstoffhof auf dem ehemaligen Obi-Gelände hat wieder geöffnet: Montag, Mittwoch, Freitag jeweils 14 bis 18 Uhr. Es dürfen maximal 2 Fahrzeuge gleichzeitig anliefern. Mit längeren Wartezeiten ist zu rechnen. Bitte haben Sie Verständnis, dass die Mitarbeiter derzeit nicht beim Ausladen helfen dürfen.


Schließung von Einrichtungen

Vom 16. März 2020 bis zumnächst zum 19. April werden die städtischen Turnhallen, Sportanlagen, sowie Schul- und Verwaltungsgebäude für die Nutzung durch Vereine und Organisationen (einschließlich VHS-Kurse) gesperrt. Dies betrifft sowohl den Trainings- als auch einen möglichen Punktspielbetrieb. Über die Nutzung der vereinseigenen Sportanlagen entscheiden diese in eigener Zuständigkeit.

Städtische Sportanlagen dürfen zum eingeschränkte, kontaktlosen Trainingsbetrieb in Absprache mit dem zuständigen Hamseister von Vereinen wieder benutzt werden.

Im gleichen Zeitraum finden auch keine städtischen Angebote bzw. Kurse in der Seniorenarbeit oder der Jugendpflege statt. Das Jugendhaus Domäne bleibt geschlossen.

Das städtische Hallenbad einschließlich Sauna bleibt ebenfalls  geschlossen.

Spielplätze dürfen ab dem 6. Mai 2020 wieder benutzt werden.  Kinder dürfen momentan nicht ohne Begleitung durch ein Elternteil den Spielplatz besuchen. Achten Sie aber bitte auch hier auf einen Mindestabstand von 1,50 Meter!

Trauerfeiern und Bestattungen

Für Trauerfeiern auf städtischen Friedhöfen gilt folgendes:

Die Aussegungshallen sind eingeschränkt wieder geöffnet. Die Höchstzahl der Trauergäste bestimmt sich hier nach der Größe der Halle und variiert deshalb. Es muss gewährleistet sein, dass zwischen den Trauergästen grundsätzlich ein Mindestabstand von 2 m eingehalten wird, deshalb muss jeder Trauergast einen Stuhl benutzen. In den Hallen besteht die Verpflichtung, eine Mund-Nase-Abdeckung zu tragen!

Bei Trauerfeiern im Freien beträgt die Höchstteilnehmerzahl 50 Personen, hier ist grundsätzlich ein Abstand von 1,50 m einzuhalten. Auch hier ist eine Mund-Nase-Abdeckung zu tragen.

Körperkontakt unter den Trauergästen ist unbedingt zu vermeiden. Bitte verzichten Sie deshalb auf einen Händedruck oder eine Umarmung. Den Anweisungen des vor Ort anwesenden Friedhofspersonals oder der Bestatter ist unbedingt Folge zu leisten.

Für Trauerfeiern in Kirchen können abweichende Regelungen bestehen.

Eheschließungen

Eheschließungen finden momentan im Rathaussaal ausschließlich für bereits angemeldete Brautpaare oder für Rödentaler Bürgerinnen und Bürger statt. Teilnehmen dürfen neben dem Brautpaar momentan noch die Trauzeugen und ein Fotograf, sowie die Eltern der Brautleute und eventuell gemeinsame Kinder der Eheschließenden. Die Trauung wird momentan auf die gesetzlich vorgeschriebenen Bestandteile beschränkt, es gibt keine Ansprache.

 
Wir bitten um Verständnis für diese erforderlichen Maßnahmen.


Hinsichtlich der Fragen zur Schließung von Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen dürfen wir auf die Veröffentlichungen des Freistaates Bayern und der Ministerien verweisen, auf die Sie mittels der folgenden Links zugreifen können. An den dort festgelegten Regelungen werden sich auch alle Einrichtungen in der Stadt Rödental orientieren.

Allgemeine Informationen:
https://www.bayern.de/coronavirus-in-bayern-aktuelle-anordnungen/

Informationen zum Schulausfall
https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6901/unterricht-an-bayerischen-schulen-wird-eingestellt.html

Informationen zur Kindertagesbetreuung:
https://www.stmas.bayern.de/coronavirus-info/index.php




Auf der Seite des Landratsamtes Coburg finden Sie Informationen zur Ausbreitung des Corona-Virus im Landkreis Coburg sowie weiterführende Links.

Wasserentnahme aus Oberflächengewässern

Die Niedrigwassersituation ist immernoch problematisch. Der etwas nassere und kühlere Witterungsabschnitt zum Augustende kann die Niedrigwasserlage nicht grundlegend ändern. Der Dürreindex der letzten 90 Tage klassifiziert Oberfranken als extrem trocken. Erfahrungsgemäß nimmt in langen Trockenperioden der Nutzungsdruck auf Fließgewässer durch Anlieger und Eigentümer von Gewässergrundstücken zu. Wasserentnahmen zur Bewässerung sind in der aktuellen und zukünftigen Situation durch den Anliegergebrauch aber nicht mehr abgedeckt und daher unzulässig. Allerdings ist das entweder nicht bekannt oder es wird ignoriert. Es besteht (immer noch) das Risiko, dass durch Wasserentnahmen mittels Schlauchleitungen Gewässer dritter Ordnung, teilweise sogar Abschnitte von Gewässern zweiter Ordnung trocken fallen.
Die Regierung von Oberfranken hat uns gebeten, die Gemeinden und Bürger auf die rechtlichen Vorgaben und Voraussetzungen hinzuweisen und ggf. Verstöße konsequent zu ahnden.

Wasserentnahme aus Oberflächengewässern

Hinweis für alle Bauantragsteller

Ab sofort müssen Bauanträge oder Anträge, die in einer Sitzung des Bau- und Umweltsenats behandelt werden sollen, mindestens 10 Tage vor dem Sitzungstag bei der Stadt Rödental vorliegen. Hintergrund dieser Regelung ist, die Festlegung der Tagesordnung sowie das ordnungsgemäße prüfen der eingereichten Anträge.

Stadt Rödental, Bauamt

Baustellen/Verkehr

Straßendienst
während der allgemeinen Dienstzeiten: Ruf-Nr. 09563/96-61

Rufbereitschaft Straßendienst
außerhalb der Dienstzeiten: Mobil 0171 8637609

Wegen Erneuerung der Trinkwasser-Hauptleitung wird die Badergasse, Stadtteil Einberg, im Teilstück ab Einm. Kronacher Straße bis Einm. Wirthswiese, in der Zeit vom 27.04. bis 01.08.2020, für den gesamten Verkehr gesperrt. Die Umleitungstrecke ist eingerichtet.


Stadtteil Mönchröden:

Vom 25.05. bis 28.05.2020 ist der Sonnenweg, Einmündung Am Gründlein, für den gesamten Verkehr gesperrt. Im Anschluss muss die Straße Am Gründlein, Einmündung Sonnenweg, bis zum 09.06.2020 vollständig wegen Herstellen eines Hausanschlusses gesperrt werden.






Ausgaben "Albert"

Wissenswertes zu den Wahlen


Wahlergebnisse:

2020

Nachfolgend finden Sie die Rödentaler Ergebnisse der Kommunalwahl am 15.03.2020:

     Amtliches Endergebnis: Wahl zum Ersten Bürgermeister>>>
     Vorläufiges Endergebnis: Wahl des Stadtrates>>>
     Wahl des Kreistages (Rödentaler Ergebnisse)>>>


 


2019


Anbei finden Sie die Rödentaler Ergebnisse der Europawahl am 26.05.2019


Anbei finden Sie die Rödentaler Ergebnisse der Landratswahl am 27.01.2019 und der Stichwahl am 10.02.2019


2018


Anbei finden Sie die Rödentaler Ergebnisse der Landtagswahl und der Bezirkstagswahl am 14.10.2018


2017


Anbei finden Sie die Rödentaler Ergebnisse der Bundestagswahl  am 24.09.2017



2015

Ergebnis der Jugendparlamentswahl vom 26.01. - 13.02.2015


Ergebnis der Bürgerentscheide Verkehrslandeplatz Coburg GmbH  am 14.06.2015


 

2014

Anbei finden Sie die Rödentaler Ergebnisse der Kommunalwahl am 16.03.2014


Anbei finden Sie die Rödentaler Ergebnisse der Europawahl am 25.05.2014



03. bis 16.07.2014 Volksbegehren: "Ja zur Wahlfreiheit zwischen G9 und G8 in Bayern"
224 Eintragungen bei 10714 Wahlberechtigten (2,09%)


 

2013

Anbei finden Sie die Rödentaler Ergebnisse der 

Landtagswahl und Bezirkstagswahl und der Volksentscheide  am 15.09.2013


Bundestagswahl  am 22.09.2013


 

Durch die weitere Nutzung dieser Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.