Zahlen - Daten - Fakten

Die Stadt Rödental

Die Gemeinde Rödental ist am 01. Januar 1971 durch die Zusammenlegung der Orte Einberg, Mönchröden, Oeslau, Kipfendorf, Rothenhof und Unterwohlsbach entstanden.
Das Stadtrecht wurde am 23.9.1988 verliehen.

Fläche des Stadtgebietes: 49,9 km²

Zusammenschluss in zeitlicher Reihenfolge:
  • 1. Januar 1971 Oeslau, Einberg, Mönchröden, Rothenhof, Kipfendorf, Unterwohlsbach
  • 1. Juli 1971 Waldsachsen
  • 1. Januar 1972 Oberwohlsbach
  • 1. Januar 1977 Spittelstein, Blumenrod
  • 1. Mai 1978 Waltersdorf, Mittelberg, Fischbach,Fornbach, Schönstädt, Weißenbrunn v.W.

Weiterlesen

Geografische Lage

Rödental liegt ca. 50 km nördlich von Bamberg, ca. 80 km nordwestlich von Bayreuth, ca. 110 km südlich von Erfurt.

Höhenlage über NN 306 bis 464 m

„Hier sind wir“ Landkarte der Bayerischen Vermessungsverwaltung mit Straßensuche
(Bitte anklicken)
Das Tool kann auch kostenlos privat genutzt werden.

Städtepartnerschaften:

Schalkau (Thüringen)  (www.schalkau.de)
Eaton/Ohio (USA)