Ausbildungsberufe Stadtverwaltung Rödental

Die Stadt Rödental bildet in folgenden Berufen aus (sofern diese gesondert unter " Ausschreibungen" aufgerufen werden können).


Sofern die Stadt Rödental beabsichtigt, eine Ausbildungsstelle zum/zur Verwaltungsfachangestellten oder Straßenwärter/in auszuschreiben, sind diese dann im Rödentaler Nachrichtenblatt, auf unserer Homepage unter Ausschreibungen oder ggfs. in den Coburger Tageszeitungen veröffentlicht.
Derzeit sind keine Stellen ausgeschrieben!

Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten

Fachrichtung allgemeine innere Verwaltung des Freistaates Bayern und der Kommunalverwaltung (VFA-K)

  • Zielgruppe: Auszubildende in einem Berufsausbildungsverhältnis bei staatlichen und kommunalen Ausbildungsbehörden (Stadt Rödental)
  • Voraussetzungen: Derzeit wird mindestens der qualifizierte Hauptschulabschluss verlangt
  • Kurzbeschreibung: Auszubildende werden in der Berufsschule und vom Ausbildenden (Stadt Rödental) ausgebildet (duales System). Grundsätzlich besuchen unsere Auszubildenden die Berufsschule in Bamberg. Die betriebliche Ausbildung findet grundsätzlich in der Ausbildungsstätte, also beim Ausbildenden statt. Zur Ergänzung und Vertiefung der betrieblichen Ausbildung sind die zu erlernenden Kenntnisse und Fertigkeiten in einer dienstbegleitenden Unterweisung zu vermitteln. Diese dienstbegleitende Unterweisung (überbetriebliche Ausbildung) wird durch die Bayerische Verwaltungsschule (BVS) in Voll-Lehrgängen (mit Unterkunft & Verpflegung) mit insgesamt 18 Wochen und 540 Unterrichtsstunden durchgeführt, die sich über drei Ausbildungsjahre verteilt. Grundsätzlich wird die Verwaltungsschule in Neustadt/Aisch besucht. Die Lehrpläne sehen die Vermittlung des Lernstoffes der betrieblichen Ausbildungsfächer und die fallbezogene Rechtsanwendung vor. Die Bayerische Verwaltungsschule als zuständige Stelle nach dem Berufsbildungsgesetz nimmt in der Mitte der Ausbildung die Zwischenprüfung und am Ende der Ausbildung die Abschlussprüfung ab.

    Weitere Informationen können auf den Seiten der BVS unter www.bvs.de erhalten.

Ausbildung zum/zur Straßenwärter/in

  • Zielgruppe: Auszubildende in einem Berufsausbildungsverhältnis bei staatlichen und kommunalen Ausbildungsbehörden (Stadt Rödental)
  • Voraussetzungen: Derzeit wird mindestens der qualifizierte Hauptschulabschluss verlangt
  • Kurzbeschreibung: Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Auszubildende werden umfassend und gründlich auf Ihren Beruf und auf die Abschlussprüfung als Facharbeiter/in vorbereitet. Neben der fachspezifischen Ausbildung bei den Ausbildungsstellen (Bauhof und Straßenmeisterei) besucht der/die Auszubildende von Beginn des 1. Ausbildungsjahres an das Städtische Gewerbliche Berufsbildungszentrum in Würzburg (BBZ II - Blockunterricht) und Lehrgänge, sowohl am BBZ II als auch an der Straßenmeisterei Gerolzhofen (überbetriebliche Ausbildung). Im zweiten und dritten Jahr wird die fachspezifische Ausbildung bei den Ausbildungsstellen fortgesetzt. Berufsbegleitend wird der Blockunterricht in einer eigenen Berufsschulklasse BBZ II Würzburg erteilt.

Ihr Ansprechpartner für den Ausbildungsberuf:
Stephan Schreiegg
Leiter des Hauptamtes
Tel. 09563/96-13
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!