Rente - Auskunft / Unterlagen

Auskunft
Das Recht der gesetzlichen Rentenversicherung ist aufgrund der sich ständig wandelnden sozialen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen zahlreichen Änderungen unterworfen.
Aus diesem Grund ist es von enormer Wichtigkeit, sich umfassend und kompetent über seine sozialen Rechte zu informieren. Die Rentenauskünfte sind nicht nur für rentennahe Jahrgänge interessant, sondern sollten von allen genutzt werden, bei denen sich Änderungen im Vergleich zum "normalen" Erwerbsleben einstellen, wie z.B. Selbständigkeit, Arbeitslosigkeit, Krankheit (insb. Erwerbsminderung), Pflegetätigkeit oder auch Auslandsaufenthalte. Rentenrechtliche Lücken im Versicherungsverlauf sind in manchen Fällen für die Vergangenheit nicht mehr zu schließen, so dass es zu unerwünschten Folgen kommen kann, die bei rechtzeitiger Information zum aktuellen Rechtsstand vermeidbar gewesen wären.

Rechtsauskünfte in der gesetzlichen Rentenversicherung werden insbesondere erteilt über:
  • Das Vorliegen der Voraussetzungen für einen Anspruch auf eine Alters-, Erwerbsminderungs- oder Hinterbliebenenrente
  • Hinzuverdienstgrenzen bei Rentenbezug
  • Rehabilitationsmaßnahmen
  • Krankenversicherung der Rentner
  • Versorgungsausgleich
  • Rentenauskünfte

Rente beantragen

Welche Unterlagen braucht man ?
  • Rentenversicherungsverlauf ( bei Witwenrente beide)
  • internationale Bankverbindung ( IBAN, BIC )
  • Krankenversicherungskarte
  • Personalausweis oder Reisepass
  • Geburtsurkunden der Kinder (wenn diese noch nicht anerkannt sind)
  • Schwerbehindertenausweis (falls vorhanden)
  • Arbeitslosenbescheid, Krankengeldbescheid, Altersteilzeitvertag (falls vorhanden)
  • Adressen aller Ärzte und Krankenhäuser mit Zeitverlauf (bei Erwerbsunfähigkeitsrente)
  • Sterbeurkunde ( bei Hinterbliebenrente )
Ausführliche Informationen erhalten Sie im
Versicherungsamt
Tel.: 09563 / 96 32
Fax: 09563 / 96 49
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!