Seniorenhausgemeinschaft „innovatives Wohnen im Alter“

Seniorenhausgemeinschaft „innovatives Wohnen im Alter": In Rödental wird ein Modellprogramm „Innovative Altenhilfekonzepte" des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen eingerichtet. Ziel des Pilotvorhabens ist der Aufbau eines integrierten kommunalen Altenhilfekonzeptes.

Um Grundlagen zu schaffen und Prioritäten festlegen zu können, haben wir die Bedürfnisse der Senioren und Hochbetagten in einer breit angelegten Befragung ermittelt. Aus den Ergebnissen der Befragungen sind unsere Handlungsfelder entstanden.
Senioren
Die Hochbetagten sind die besonders gefährdete Gruppe im Seniorenbereich.

Prävention ist einer der drei Schlüssel für die erfolgreiche Versorgung der Hochbetagten. Prävention schützt wesentlich das Lebensziel des älteren Menschen, so lange wie möglich selbständig zu Hause bleiben zu können. Aber noch weitere Schwerpunkte kommen als Ergebnis der Befragung dazu: Begleitung und Beratung. Begleitung, Beratung und Prävention sind die Schlüsselbegriffe in der Betreuung der Hochbetagten.

Somit können folgende Handlungsfelder für die Entwicklung unseres ganzheitlichen Beratungs-, Betreuungs-, und Pflegekonzeptes des Älterwerdens formuliert werden:

Aufbau einer Anlaufstelle für Vermittlung von Hilfen: z.B.  Lebens- und Gesundheitsberatung im Alter.

Aufbau von gemeinschaftsfördernden Aktivitäten, motorische und kognitive Aktivierung.
Erstellung von Risikoindikatoren für drohende Hilflosigkeit bei Hochbetagten. Sie werden durch regelmäßige Hausbesuche erfasst und ausgewertet.
Weiterentwicklung des Versorgungskonzeptes für Hochbetagte, die „Häuslichen Hilfen".
Gewinnen, Ausbildung, Begleitung und Fortbildung von ehrenamtlichen Mitarbeitern.
Prävention des multifaktoriellen Sturzsyndroms im Alter durch Aufbau von Übungsgruppen für Betagte und Hochbetagte. Therapie der Osteoporose und der Inkontinenz im Alter durch spezielle Übungsgruppen.
Vernetzung mit den Rehabilitations-Einrichtungen für Frührehabilitation und der Geriatrie Coburg sowie der Reha Klinik Bad Rodach und allen Dienstleistern im Seniorenbereich.

Leitung: Dorothee Gerhardt
Büro: Schlesierstraße 20, 96472 Rödental
Telefon    09563/ 549 589 
Mobil        01522/ 898 1793
Fax            09563/ 549 591    
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Büropräsenz: Montag bis Donnerstag 10.00-12.00 Uhr